Logo Huette Rockt 2022

Download Logo als JPG

Hütte Rockt Festival 15
11. - 13.08.2022
Georgsmarienhütte (bei Osnabrück)

www.huette-rockt.de




Download Plakat



HuetteRockt 2017 Foto1 HuetteRockt 2017 Foto2 HuetteRockt 2017 Foto3 HuetteRockt 2017 Foto4 HuetteRockt 2017 Foto5 HuetteRockt 2017 Foto6

Download Fotos als ZIP


Hütte Rockt Festival 15

Neue Headliner bestätigt:
Mit Skindred und Thundermother - das Line-Up ist komplett, doch die Vorbereitungen laufen weiter auf Hochtouren.

Georgsmarienhütte 03.06.2022 - Der Sommer steht vor der Tür und damit auch wieder die Festivalsaison. Kein Wunder also, dass beim die Hütte rockt. e.V. dieser Tage viel los ist.

Denn auch wenn das Line-Up seit kurzem komplett ist, gibt es noch einiges zu organisieren, damit vom 11. - 13.08.2022 das Hütte Rockt Festival in Georgsmarienhütte in seine 15. Auflage gehen kann. So wurde kürzlich das Programm für die neue Kleinkunstbühne, die erstmals Teil des Festivals seien wird, komplettiert und vorgestellt. Auch die Running Order der einzelnen Tage wurde kürzlich veröffentlich.

"Der gesamte Verein hat wieder richtig Bock auf die Musik und unser Publikum! Dementsprechend hart wird auch aktuell in den verschiedensten Arbeitskreisen und Crews gearbeitet." erzählt Vereinsmitglied und Beisitzer Christopher Werning und blickt voller Optimismus dem Festival entgegen.

"Nachdem wir 2020 aufgrund der pandemischen Lage leider kein Festival veranstalten konnten, waren wir 2021 umso froher, mit erhöhter Vorsicht und besonderen Auflagen, wieder unser Stück Musikkultur für die Region beitragen zu können. Damit waren wir auch eins von sehr wenigen Festivals, die überhaupt stattgefunden haben. Aktuell gehen wir davon aus, dass wir ohne Auflagen unser Festival veranstalten können. Sollte die pandemische Lage allerdings wieder anziehen, haben wir bereits Vorbereitungen getroffen um alle Auflagen wie im letzten Jahr erfüllen zu können." so Christopher weiter

Hütte Rockt begeht sein Jubiläum mit hochkarätigen internationalen und nationalen Acts, spannenden Newcomern sowie zahlreichen Acts aus der Region.

Ein Highlight am Freitag sind die schwedischen Hardrock-Ladys von Thundermother. Kurz bevor die All-Female-Hardrock Band mit den Scorpions und Whitesnake auf große US-Tour gehen, werden sie in Georgsmarienhütte die Meute zum Headbangen bringen. Sicher auch mit Songs vom kommenden Album "Black and Gold", mit dem AC/DCs Enkelinnen wieder zum Sprung in die Top Ten der Charts ansetzen.

Am Samstag werden die britischen Cross-Over-Pioniere Skindred für eine ausgelassene Party sorgen. Mit ihrem Mix aus Reggae, Alternative Rock, Punk und Metal sind die fünf Musiker, um Sänger und Gründungsmitglied Benji Webbe, seit über 20 Jahren eine Garantie für energiegeladene, mitreißende Liveshows.

Doch nicht nur die internationalen Namen machen etwas her. So werden mit Rogers (Punkrock), Antiheld (Rock), Hi! Spencer (Indie-Punk), The T.C.H.I.K (Electro-Pop-Punk), Liedfett (Liedermaching), Ferris (PunkRap), und den Senkrechtstartern von Kaffkiez (Indie-Rock), City Kids Feel The Beat (Heavy Pop Punk) und April Art (Alternative-Rock) bereits bekannte Gesichter, sowie einige der spannendsten Newcomer der deutschen Alternative-Musikszene auf der Bühne stehen.

Echte Hütte-Veteranen dürfen beim Jubiläum natürlich auch nicht fehlen. Mit der Frog Bog Dosenband steht für diesen Part eine Combo parat, die schon beim allerersten Hütte Rockt spielte. Nach sechs Jahren "Hütte-Abstinenz" folgt nun bereits der sechste Auftritt von Dr. Dr. Dräse und Co. Mit im Gepäck haben die Fun-Punks ihr neustes Album "Wir ham ne Fahne!", mit dem 2021 erstmals der Sprung in die deutschen Albumcharts gelang.

Viel Platz im Line-Up wird traditionell auch regionalen Bands und Künstler:Innen eingeräumt. In diesem Jahr sind dabei: Burger Weekends, North Alone, Safkan, Tragedy of Mine, Xaja, Calling Orion, Agent Punch, Chiffre, Splitterfaser,Snakeshit on a Plane & The Livelines.

Eröffnet wird das Festival mit den Auftritten von Pelemele und Randale im Rahmen von "Hütte Rockt Kids". Beide Bands haben kindergerechte, aber auch für ausgewachsene Ohren gut verträgliche, Songs von Punk bis Rock im Repertoire.

Mehr als "nur" Festival - Die Kulturbühne erweitert die stilistische Vielfalt, Nachhaltigkeit wird immer größer geschrieben, Pro-Bono-Aktion ermöglicht sozialbenachteiligten Kindern und Jugendlichen die Teilnahme.

Erstmals zur 15 Auflage wird es neben der Haupt- und der Zeltbühne auch eine Kleinkunstbühne geben. Neben Yoga, musikalischem Frühstück, einer Lesung von Alexander Mrohs und dem Festivalquiz mit den Kazoopliamis gibt es auch hier reichlich Musik zu erleben mit den Acts Meadows, Ronja Maltzahn, Grundhass, Mina Richmann, Saxpack, Sonor Teutonicus, Womuka sowie den Duos Jolle & Lego und Arsch & Eimer.

"Die Kleinkunstbühne wurde ins Leben gerufen, um eine kulturelle (musikalische) Vielfalt auf dem Festival abzubilden. Dieser Ansatz soll in den kommenden Jahren weiter ausgebaut werden. "Hütte Rockt ist mehr als nur ein Musikfestival. Es ist ein Gewinn für die gesamte Region und egal welche Zielgruppe. Der Erfolg von Hütte Rockt Kids aus dem letzten Jahr hat gezeigt, wie richtig der Weg ist sich immer breiter aufzustellen. Um ein noch alternativeres und spaßigeres Programm zu bieten, wird dieser Weg nun fortgesetzt mit der Einführung der Kleinkunstbühne. So kommen auch Fans die nicht nur wegen bestimmter Bands dort sind auf ihre Kosten." so der 2. Vorsitzende Christian Peters.

Neben mehr Vielfalt stellt der Verein auch das Thema Nachhaltigkeit immer mehr in den Fokus. Christopher Werning gibt dazu einige konkrete Beispiele:

"Nachhaltigkeit ist bei uns ein sehr großes Thema. Es gibt dazu bereits seit Jahren einen Arbeitskreis, der unsere Veranstaltung und Vereinsleben nachhaltiger macht. So ist zum Beispiel das gesamte Kleidungsangebot an unserem Merchandise Stand Fairtrade, es gibt für die Crew sowie Künstler:Innen kein Einwegbesteck, zwei Wasserspender anstatt tausender Einwegwasserflaschen und wir beziehen so viel Material wie möglich von Kooperationspartner :Innen vor Ort, um die Transportwege kurz zu halten und die regionale Wirtschaft zu unterstützen."

Und auch die soziale Teilhabe ist dem gemeinnützigen Verein ein wichtiges Anliegen. So wird es auch in diesem Jahr wieder eine Pro-Bono Aktion geben, welche Kindern und Jugendlichen in benachteiligten Lebenssituationen den Besuch des Festivals ermöglichen. Durch Sponsoring und Förderprogramme konnte zudem ein starker Anstieg der Ticketpreise verhindert werden.

"Die steigende Inflation und die Preissteigerungen in der Gastro- und Eventbranche machen auch vor unserem Festival nicht halt, so dass wir mit erheblichen Mehrkosten für unsere Veranstaltung rechnen. Durch die Inanspruchnahme von Förderprogrammen, den Ausbau unseres Sponsorings und die vielen ehrenamtlichen Kräfte unseres Vereins ist es aber weiterhin unser Ziel für alle potenziellen Besucher:Innen finanziell erschwinglich zu bleiben."

Weitere Infos, wie das komplette Line-Up der Kleinkunstbühne, die Running Order, sowie Informationen Verfügbarkeit und Preis von Tagestickets werden am 16.06. bekannt gegeben.

Festivalstickets ab 55 € sowie Tagestickets für 25€ (Donnerstag) / 35 € (je Freitag und Samstag) sowie Tickets für Hütte Rock Kinds in Concerts am 11.08. für 3 € gibt es auf www.shop.huette-rockt.de.de edn bekannten VVK-Stellen sowie an den loaklen Vorverkaufsstellen Schreibwaren Fröse, Oeseder Straße 78 sowie Kleinheider Hörsysteme, Hindenburgstraße 24, beide in 49124 Georgsmarienhütte. Camping-Tickets sind für 10 Euro, Wohnmobil-Tickets für 15 Euro ab sofort erhältlich unter www.shop.huette-rockt.de
Die separat erhältlichen Camping- sowie Wohnmobiltickets sind exklusiv auf www.shop.huette-rockt.de.de erhältlich.

Bestätigte Acts 2022:
Skindred – Thundermother - Frog Bog Dosenband - Rogers - Antiheld - Ferris - Liedfett - Kaffkiez - Hi! Spencer - Bazzookas - City Kids Feel The Beat - The toten Crackhuren im Kofferaum - Agentpunch - April Art - Burger Weekends- Calling Orion - Chiffre - Livelines- North Alone - Pelemele - Randale – Safkan - Snakeshit on a Plane - Splitterfaser - Tradegy Of Mine - Xaja - About Monsters - Alexander Mrohs - Alina Sebastian - Arsch&Eimer - Grundhass - Jolle & Lego - Meadows - Mina Richmann - Ronja Maltzahn -Saxpack - Sonar Teutonicus - Womuka - Yoga mit Marieke

Download Pressetext als PDF



Running Order:


Donnerstag, 11.08.2022


Hauptbühne

14:00 Einlass
15:00 Offizielle Eröffnung
15:15 Pele Mele (Hütte Rockt Kids in concert)
16:40 Randale (Hütte Rockt Kids in concert)
18:00 Ende Hütte Rockt Kids in concert
19:20 About Monsters
20:50 Hi! Spencer
22:25 Rogers

Freitag, 12.08.2022

Hauptbühne

14:30 Einlass
15:00 Alina Sebastian
16:20 Thundermother
17:45 City Kids Feel the Beat
19:20 Kaffkiez
21:10 Frog Bog Dosenband
23:15 Ferris

Kleinstkunstbühne

10:00 Musikalisches Frühstück
11:30 Yoga
13:00 Ronja Maltzahn
14:00 Meadows
15:40 Lesung: Alexander Mrohs
17:05 Jolle & Lego
18:40 Arsch & Eimer

Zeltbühne:

14:30 Einlass
15:40 Chiffre
17:05 Agentpunch
18:40 Burger Weekends
20:25 Xaja
22:30 North Alone
00:25 Aftershow-Party


Samstag, 13.08.2022


Hauptbühne

12:30 Einlass
13:00 Bazzookas Bus Show
14:25 April Art
15:55 Antiheld
17:25 The toten Crackhuren im Kofferraum
19:05 Liedfett
20:55 Skindred
23:10 Bazzookas

Kleinkusntbühne

10:00 Musikalisches Frühstück
11:00 Saxpack
12:00 Grundhass
13:40 Sonor Teutonicus
15:10 Festivalquiz mit den Kazoopliamis
16:40 Mina Richmann
18:20 Womuka

Zeltbühne

12:30 Einlass
13:40 The Livelines
15:10 Splitterfaser
16:40 Calling Orion
18:20 Snakeshit on a PLANE
20:10 Tragedy of Mine
22:15 Safkan
00:25 Aftershow Party


Künstlerübersicht

Skindred

?

Skindred bleiben sich immer treu: Die walisischen Raggae-Metal-Visionäre geben einfach immer ihr Bestes. Seit zwei Dekaden brechen die Jungs um Frontmann und Pionier Benji Webbe mit ihrem Hybrid durch alle Wände und übergehen dabei gekonnt die musikalischen Barrieren. Was als Experiment begann, ist zu einer stil- und genrebildenden Konstante geworden. Eine Menge Bands sind inzwischen auf diesen Zug aufgesprungen, aber die musikalische Kreativität, die Kombination zwischen lautem Rock und dem lässigen Flow des Reggae, haben Skindred gepachtet. Da ist zunächst der Sänger und Wortkünstler Webbe, dessen charakteristische Stimme und fieberhafte Raps den Songs ein gewisses Timbre geben. Aber auch die restliche Band liefert bei ihren Konzerten nie weniger als 100 Prozent. Laute Gitarren, ein signifikanter Bass und heftige Drums ergeben einen deutlich spürbaren Rhythmus. Da bilden energetischer Metal und Punk gemeinsam mit smoothen Melodien einen vollen Klang. Überlebensgroße Songs, überlebensgroßer Sound. Webbe hat sich zu einem veritablen Shouter entwickelt und die Band geht stärker weg vom Reggae-Vibe und hin zum graden Riffrock - jedoch ohne dass die Wurzeln verleugnet werden.

Weitere Infos zur Band: Website | Facebook
Download: Bandfoto | Bandinfo

Thundermother

?

Thundermother´s aktuelles Album „Heat Wave“, veröffentlicht im Juli 2020, ist eine Rocksensation, an der man nicht vorbeikommt. Es stürmte die Charts und erreichte Topergebnisse in vielen Ländern, u. a. Platz #6 in Deutschland, Platz #8 in Schweden und Platz #15 in der Schweiz.

Weitere Infos zur Band: Website | Facebook
Download: Bandfoto | Bandinfo

Frog Bog Dosenband

?

In Zeiten von Brexit, Fridays for Future und Corona Pandemie ist die Frog Bog Dosenband mit ihrem unbefangenen Quatsch eine Konstante. 30 Jahre nach dem eine handvoll trinkfester Banausen ihr Debut Demoband „Wir lachen nur wenn‘s richtig lustig ist“ auf Kassette aufgezeichnet haben, veröffentlichen die Georgsmarienhütter ihr fünftes Studioalbum „Wir ham ne Fahne“. Rockig, laut und voll purer Albernheit ist es geworden.

Weitere Infos zur Band: Website | Facebook
Download: Bandfoto | Bandinfo

Rogers

?

Hinter den ROGERS liegt ein turbulentes Jahr, das von unzähligen Shows, diversen Verletzungen und den Aufnahmen ihres vierten Studioalbums „Mittelfinger für immer“geprägt war. Zeit zum Durchatmen blieb dabei kaum, denn ihr bisher stärkstes Live-Jahr startete im Frühjahr mit einer überaus erfolgreichen Headliner-Tour, die direkt in einen unvergesslichen Festival-Sommer überging. Selbst die Fußverletzungen von Chri und Dom konnten die Düsseldorfer nicht bremsen. Egal, ob Deichbrand Festival, Wacken Open Air oder Ruhrpott Rodeo –ihre Auftritte übertrafen alle Erwartungen und werden der Bandund ihren Fans noch lange in Erinnerung bleiben. Genau wie ihre bislang größte Show, die sie im Vorprogramm von DIE TOTEN HOSEN in der ausverkauften Arena ihrer gemeinsamen Heimatstadt Düsseldorf spielen durften.

Weitere Infos zur Band: Website | Facebook
Download: Bandfoto | Bandinfo

Antiheld

?

ANTIHELD, ursprünglich eine Band von der Stuttgarter Straße. Von heut auf morgen findet man sich plötzlich im richtig dicken Major Business wieder, schießt beide Alben in die Charts, spielt auf Southside, Hurricane und co, spielt Touren mit ausverkauften Shows, um dann keine 3 Jahre später mit allem zu brechen und sich zu erinnern, wo man eigentlich herkommt. Um mit "disturbia" ein Album zu schreiben, dass es so in der deutschsprachigen Welt bisher noch nicht gab.

Weitere Infos zur Band: Website | Facebook
Download: Bandfoto | Bandinfo

Ferris

?

Nach 10 Jahren DEICHKIND widmet sich Sascha Reimann alias FERRIS neuerdings voll und ganz seiner Solokarriere und drückt damit ordentlich aufs Gaspedal. Neben seiner Schauspielerei, bei der FERRIS u.a. in der Serie "BLOCKBUSTAZ" auf NETFLIX zu sehen ist, läutete der Hamburger spätestens im Frühjahr 2019 mit seiner neuen Veröffentlichung "Wahrscheinlich Nie Wieder Vielleicht" eine neue Rock-Ära ein. In Zusammenarbeit mit SWISS von SWISS & DIE ANDERN erschien Mitte Juli 2019 das erste Lebenszeichen mit der EP "Phönix aus der Klapse", bei der von beiden Künstlern in nahezu grandioser Perfektion Rap, Punk und Crossover aufeinander klatschen und den zukünftigen Weg in und mit der "Missglückten Welt" ebnen.

Weitere Infos zur Band: Website | Facebook
Download: Bandfoto

Liedfett

?

Die hanseatischen Hallodris von Liedfett starten den Durchbruch. Zäune um Seelen werden umgemäht, Mauerwerke vor Herzen ausgehebelt. Der Weg nach oben führt durch die Deepness; Lieder der Bewegung voller bestätigter Hoffnung. Soulfood für Ohren. Ausverkaufte Hallen und Charterfolge straight outta Underground, folgt nun der nächste Step. Ihr neues Album "Durchbruch" erschien am 7.8.20 und steht bereits in den Startlöchern Live gespielt zu werden. Adrenalin, Hochspannung, Durchbruch. Bald geht's los. Allerorts ungeduldige Vorfreude, doch Liedfett zählen just den Countdown ein und touren sich mit kraftvollen Esopunk-Hymnen himmelwärts. Ihre "Durchbruch"-Tour beginnt. Die vier Querköpfe stürmen die Bühnen und Melodien strömen in die Atmosphäre. Leuchtende Augen euphorischer Menschen unterstützen ihre neueste These: "Geilgeilgeil"! Live ist Laufenlassen. Zueinander und nach oben. Musik ist ein Lachs auf dem Weg flussaufwärts. Er funkelt, dank Liedfett.

Weitere Infos zur Band: Website | Facebook
Download: Bandfoto

Kaffkiez

?

5 Jungs aus Ecken dieses Landes, in denen mehr Wälder als Häuser stehen, rollen mit fiebrigem Indie-Rock und mitreißend handgemachten Sounds, unpolierter Direktheit der Texte und der wunderbar aussagekräftigen Reibeisenstimme von Frontmann Johannes auf Musikdeutschland zu. Sie machen einfach weiter das, was sie all die Jahre vorher auch schon gemacht haben, Musik. Nur jetzt mit einem Namen:
KAFF - eine Hommage an den Arsch der Welt, von dem sie nunmal alle herkommen.
KIEZ - wo die Reise hingehen soll: Raus aus dem Kaff, rein in die junge, bunte Musikszene der großstädtischen Kieze.

Weitere Infos zur Band: Website | Facebook
Download: Bandfoto

Hi! Spencer

?

Hi! Spencer gründete sich 2012; 2015 und 2019 folgten Studioalben sowie frische Singles 2020. Auf Spotify ist ihre Musik dank der Unterstützung ihres Labels Uncle M längst kein Insider-Tipp mehr. Und auch im Radio findet sich die Band in Zukunft immer häufiger wieder.

"Irgendwann vor Jahren hatt' ich mich verloren (...) Heute bin ich mir so nah wie ich vorher nie war." Diese Zeilen stammen aus der neuen Single "So schön allein" und singen Hi! Spencer nicht nur aus der Seele - sie sind auch die Essenz ihrer neuen EP memori, die im April 2022 Farbe ins Plattenregal bringt. Denn neben starkem Indie-Pop-Rock-Punk, bildgewaltigen ,. Texten und dem typischen Hauch Melancholie ist die neue Platte vor allem eines: bunt!

Weitere Infos zur Band: Website | Facebook
Download: Bandfoto

Bazzookas

?

Die Entstehung der BAZZOOKAS kommt der Entdeckung des Schießpulvers gleich: Seitdem die BAZZOOKAS sich 2009 zusammenrauften, um Musik zu machen, sorgt die (meistens) achtköpfige Band dafür, dass landauf landab die Fetzen fliegen. In Holland wie in Belgien, in Deutschland wie in Frankreich: Mit Pauken und Trompeten mischen die BAZZOOKAS ganze Festivals auf, wie Tausende bereits beim Parkpop (NL), Pohoda (SK), Sziget (HU), Colours of Ostrava (CZ), beim Reeperbahnfestival (D), dem Karlsruher Fest (D), dem Taubertal Festival (D) oder dem Open Flair (D) miterleben durften.
Mit Ihrem Album "Kaboom!" (2011) hatten die BAZZOOKAS die Messlatte für Ska hoch angelegt. Die positiven Rezensionen flogen ihnen wie Sternschnuppen um die Ohren. Die Liveaufnahme ihres sensationellen Konzerts im ausverkauften Paradiso in Amsterdam erschien als kleines Gesamtkunstwerk unter dem Namen "Groeten uit Paradiso" - "Grüße aus dem Paradiso" auf DVD und Vinyl incl. Downloadcode - das Dokument einer Ska- Explosion.
Seit ihrem aktuellen Album SKARADIO.NL singen die BAZZOOKAS nun auch komplett auf Englisch. Großer Spaß - und was das Mitsingen bei ihren Konzerten für alle Nicht- Holländer deutlich erleichtert. 2022 erwarten wir nun ihr nächstes Album, welches dann natürlich ausgiebig auf Festivals präsentiert werden soll.
Wenn nötig, haben sie übrigens mit ihrem gelben Schulbus auch ihre eigene mobile Bühne mit dabei. Anders, als es seit Jahren Tradition beim Reeperbahn Festival ist, spielen sie dann allerdings AUF dem Bus, und das Publikum steht DAVOR…

Weitere Infos zur Band: Website | Facebook
Download: Bandfoto

City Kids Feel The Beat

?

Pop-Punk für eine neue Generation: City Kids Feel The Beat fackeln auf ihrem Debütalbum "Cheeky Heart" ein Feuerwerk aus mitreißenden College-Hymnen und kurzweiligen Gitarrenriffs zwischen ungezügelter Lebensfreude und Realitätsflucht ab. Getragen sowohl von jugendlichem Optimismus als auch gereiftem Songwriting präsentiert uns der Fünfer aus dem Süden einen zeitgemäßen Mix aus Pop-Rock, Party- und melodischen Hardcore-Anleihen, der Fans von Zebrahead, Anti-Flag oder Neck Deep voll auf ihre Kosten kommen lässt und der das schwäbische Hinterland in ein sonniges, kalifornisches Punk-Mekka verwandelt.

Weitere Infos zur Band: Website | Facebook
Download: Bandfoto

The toten Crackhuren im Kofferraum

?

Die Gang mit dem familienunfreundlichsten Namen im Popbetrieb veroöffentlicht das vierte Album. "Gefühle" macht das Leben im Plattenbau beautiful again, empowert das Verkacken, erzählt von Panikattacken und verweist Männer auf ihren Platz (Hobelbank).

Nichts gegen Katzengold, Kaugummiautoamten-Grillz, Strasssteinen auf der Beißschiene... aber was soll darüber hinaus das Anbeten von teurem Bling-Bling in der prekären Popszene? Den Crackhuren ist das jedenfalls zu blöd. Sie werten lieber die eigene Realität auf, singen mit Lower-Class-Bewusstsein und ehrlicher Freude: "Ich bin zurück in der Gosse".

The TCHIK - wie man sie aus Platz- und Schamgründen auch schreiben kann - das sind Lulu, Doreen, Kristin, Ilay und das ist eine auf allen Ebenen außergewöhnliche Band. 13 Jahre Showbiz übersteht man eben nur, wenn man's wirklich miteinander ernst meint. Mit leichtem Gepa?ck und emotionaler Distanz ist bei dieser Band niemandem geholfen. "Wir lieben uns übertrieben", sagt Lulu und meint es auch genauso.

Jetzt erscheint mit "Gefühle" das vierte Album - unter eigener Regie, aus eigener Kraft, 13 Superhits. Diese Superhits wollen raus in die Welt und pra?sentiert werden.

Weitere Infos zur Band: Website | Facebook
Download: Bandfoto

Agentpunch

?

AGENTPUNCH - diese Band ist eine Osnabrücker Heavy-Metal-Institution. 2016 von Alexand- er Mohrlang (Gesang), Roman Felde (Gitarre), Juri Felde (Bass) und Tomasz Kosma (Drums) gegründet, wurden bereits zwei, in der Metal-Landschaft überaus positiv aufgenommene Longplayer - Investigation (2017) und Soothsayer (2019) - in den Ring geworfen, derweil das dritte Werk im frisch eingerichteten, bandeigenen Studio entsteht. Musikalisch am wohlsten fühlen sich AGENTPUNCH dabei von Beginn an irgendwo zwischen dem klassisch- metallischen ‚Brett' und dem hardrock'schen Groove: Scharfe, singende Riffs, melodiös- virtuose Solo-Tiraden, eine pumpende, fahrende Drum 'n' Bass-Fraktion und ein wahrhaft vollröhriger Gesang führen sowohl Live wie auch auf Platte vor, wie es klingt, wenn eine ech- te Band am Werk ist.

Weitere Infos zur Band: Website | Facebook
Download: Bandfoto

April Art

?

Seit 2014 ist das Quartett aus Mittelhessen lokal und überregional aktiv. April Art sind energiegeladen, melodiös und unverkennbar. Schon bei ihrer Bandgründung hatten sie sich vorgenommen, sich zu einer Band zu formieren, bei der die Musik für jeden absolut im Mittelpunkt seines Lebens steht. Also ein Bandleben zu praktizieren, bei dem nichts mehr Bedeutung zukommt, als mit der gemeinsamen Musik die Live-Locations zu rocken, und eine möglichst große Fangemeinde zu erobern. Mit ehrlicher Leidenschaft schreiben April Art kraftvolle, emotionale und moderne Rockmusik, die ins Ohr geht und eine Message hat

Auf der Bühne beweist die Band ihre Rock Talente: Live-Auftritte bedeuten bei April Art immer Vollgas. Mit exzellenter und abwechslungsreicher Gitarrenarbeit prägt Chris Bunnell entscheidend den modernen und emotionalen Sound der Band. Frontfrau Lisa-Marie Watz, die mit ihrer charismatisch rauen Stimme bis zur völligen Erschöpfung performt, schafft durch permanente Kommunikation Nähe zum Publikum und bezieht dieses stets in das Geschehen mit ein. Am Schlagzeug sorgt Ben Juelg für einen knalligen und aggressiven Drumsound, der sich durch musikalische Grooves und knackige Fills auszeichnet. Abgerundet wird der Sound der Band durch Bassist Julian Schuetze, der nicht nur das Soundfundament, sondern auch frische, funkige Basslines liefert, die ihn zu einem unverkennbaren Teil der Band machen.

Weitere Infos zur Band: Website | Facebook
Download: Bandfoto

Burger Weekends

?

Das Osnabrücker Punk-Rock-Trio BURGER WEEKENDS ist ein Highlight, der europäischen Pop-Punk und Ramones-Punk Szene. Seit gut 8 Jahren spielen sie quer durch ganz Europa auf unzähligen großen und kleinen Bühnen. Andrés, Pat & Martyn haben im laufe der Zeit erfolgreich mehrere Platten auf Qualitäts-Labels wie Wanda Records (Deutschland), Monster Zero Records (Österreich), Waterslide Records (Japan), ProRawk (USA) veröffentlichen können. 2022 werden sogar mehrere Releases der hot & tasty Burger-Punks erscheinen. Auch live werden die drei ihre explosive und tanzbare Action-Pop Musik in eine partywütige Menge ballern. Kommt zu diesen Party-Nächten eurer drei Lieblingsburger in Scharen!

Weitere Infos zur Band: Website | Facebook
Download: Bandfoto

Calling Orion

?

Dynamischer Post Rock aus Osnabrück

Man nehme ein junges dynamisches Trio, deutschen Gesang, Kraftvolle Melodien mit einer Prise Gefühl als Topping. Ihre Musik lädt zum Nachdenken ein, zum sich verlieren und sich in ihr wiederfinden. Inspiriert von Bands wie Heisskalt und Royal Blood schaffen die Osnabrücker ihre ganz eigene Idee von Post Rock.

Weitere Infos zur Band: Facebook
Download: Bandfoto

Chiffre

?

Wie kann "Stranger Things" auf Metal tref­ fen? Chiffre, gegründet 2018 in Osnabrück, verbinden dieses besondere 80er Gefühl mit moderner Härte. Mit ihrer Musik wandeln sie auf Pfaden ab­ seits der Norm und betreten mit Ihrem Schaffen mehr als einmal das Upside Down, nur um schlagartig und stets catchy in diese Welt zurückzukehren. Musikalisch zeigt sich dieser besondere Wiedererkennungswert durch eine Kombi­ nation von Metalcore, Hardcore und pop­ pig­catchigen 80s Einflüssen. Ein Sound, der Hängen bleibt und zeitlos modern ist. Auch lyrisch finden sich diese "seltsamen Dinge" wieder, denn Chiffre spricht immer wieder Themen an, die mehr Aufmerksam­ keit verdienen und gesellschaftlich nicht ta­ buisiert werden sollten. Identifikation spielt dabei eine große Rolle. Chiffre ist nicht nur eine Band, die Musik macht ­ Chiffre möchte einen Schlüssel an­ bieten, den jeder für sich entdecken und nutzen kann.

Weitere Infos zur Band: Website | Facebook
Download: Bandfoto

Weitere Infos zur Band: Website | Facebook
Download: Bandfoto

Livelines

?

Roh, bittersüß, ungeschönt, leidenschaftlich und tief berührend: Die junge Osnabrücker Band "The Livelines" erzählt vom Leben. Energiegeladene Lyrics prallen dabei auf eingängige Harmonien und einen rebellischen, modernen Rock-Spirit. Die Songs auf ihrer im Oktober 2021 erschienenen Debüt-EP "Time of Empty Streets" fassen Emotionen in Worte, sprechen von Geschichten im Impulsrausch und von kleinen sowie großen Dramen, die jeder irgendwann selbst erlebt.

Weitere Infos zur Band: Website | Facebook
Download: Bandfoto

North Alone

?

NORTH ALONE stehen für großartige, unerwartet international klingende, eigenständige Songs im Spannungsfeld von Punkrock, Heartland- und Acoustic-Punk.
Das Songwriting auf ihrem jüngsten Album „Punk Is Dad“ ist, trotz des Folk-Violinen-Punk-Gewandes, so sehr FAT WRECK Schule, dass nichts mehr geht und erinnert sehr oft, sehr angenehm an die Melodien von NO USE FOR A NAME, BRACKET oder FACE TO FACE.

Freunde des 90er Punkrocks werden hier ebenso begeistert sein wie Anhänger von Chuck Ragan, Dave Hause oder Frank Turner.

Weitere Infos zur Band: Website | Facebook
Download: Bandfoto | Bandinfo

Pelemele

?

"100 % Rock, 200% Ausrasten"!!? Pelemele haben keine Ahnung von Mathe. Dafür hat diese Band einen Sound und jede Menge Ohrwürmer am Start, welche sich in heimischen Kinderzimmern äußerst wohl fühlen. Es ist ihre wilde, pelemelige Mischung aus Rock, Disco, Hip Hop, Pop und Ska, die Klein und Groß regelmäßig zum Ausrasten bringt.
2021 feiern 4 Jungs aus Köln großes 20-jähriges Pelemele-Bühnenjubiläum und haben außerdem ihr pralles, neues Album "Der Wëcker" mit im Gepäck.
"Wir sind der Wecker! Und der macht Krach!"

Weitere Infos zur Band: Website | Facebook
Download: Bandfoto

Randale

?

Randale machen Rockmusik für Kinder. Eigentlich sogar Rockmusik für die ganze Familie. Manchmalsogar für Leute, die gar keine Kinder haben. Jedenfalls keine eigenen. Die leihen sich dann welche,damit sie bei den Konzerten nicht so auffallen.Und das Konzept ist einfach: geradlinig gespielte Songs mit pfiffigen Texten, bei denen Erwachsenenicht schreiend weglaufen müssen. Bei Randale sitzen alle in einem Boot: Eltern, Kinder, Musiker. Allehaben Spaß, viel Spaß, sensationell viel Spaß.Das liegt zum einen an der Vielfalt der gespielten Stile. Von Rock über Punk und Metal bis hin zuReggae, Ska, Folk und Pop. Zum anderen natürlich auch an den gelungenen Texten.

Weitere Infos zur Band: Website | Facebook
Download: Bandfoto

Weitere Infos zur Band: Website | Facebook

Safkan

?

Die Band um den charismatischen Frontmann Timur Safkan spielt mit ihrem Bandnamen (zu deutsch: Vollblut) auf ihre Leidenschaft zur eigenen Musik an:
Die Musik von Safkan verbindet die Energie gradliniger Rockmusik mit der Emotionalität der türkischen Kultur. Neu ist, dass Safkan nicht mehr nur in türkischer Sprache singen, sondern auch auf deutsch. So ist z.B. „Das rote Kleid“ eine Auseinandersetzung mit den Gezi-Park-Protesten in der Türkei. Safkan haben mit ihrem Song „#Hayir“ deutlich Stellung zur politischen Lage in der Türkei bezogen und sich gegen Erdogans Präsidialsystem gestellt (‚Hayir‘ bedeutet übersetzt ‚Nein‘). Am Wochenende vor den Wahlen zum Verfassungsreferendum ist der Song 500.000 mal aufgerufen worden.

Weitere Infos zur Band: Website | Facebook
Download: Bandfoto | Bandinfo

Snakeshit On A Plane

?

SNAKESHIT ON A PLANE
- kurz SOAP - gaben 2012 live ihr Debut und veröffentlichten im Mai '19 die aktuelle EP * Flight 121*, produziert über die Landesgrenze hinaus in Ibbenbüren und Osnabrück.
Auch musikalisch grenzübergreifend reicht der Stilmix von (Dark-)Wave bis Hardrock, mal fragil - meist heftig.
Die Songs sind gewollt kantig, roh und ungeschliffen. Die Drums Pur und ungetriggert. Selfmade Synth-sounds und bei den Lyrics nicht zimperlich: LAIKA (lost in space), LINKIN' PARTS (S'extremities), SNAKES &LADDERS (warheads).
Die ungewöhnlichen Kompositionen von SOAP beeindruckten Publikum und Presse.
Hierfür sprechen der 1. Platz eines ortsansässigen Rockbattles und die Berichte von Tageszeitung und Rundfunk, in der es heißt: "pure Energie ... Mut zum Experiment!" (Neue Osnabrücker Zeitung) sowie: "wuchtig/episch" (Radio OS).

Weitere Infos zur Band: Website | Facebook
Download: Bandfoto | Bandinfo

Splitterfaser

?

Splitterfaser - Dieses Powertrio geht steil nach vorne, wenn die Jungs die Stromgitarren erklingen und die Kessel vibrieren lassen. Ihr 2019 veröffentliches Album "Besser als der Rest..." reiht sich perfekt in die Bandgeschichte der seit 2013 gegründeten Formation ein. Dies wollen die Jungs auf die Bretter dieser Republik bringen, welche sie bereits mit Größen wie Slime, Betontod, Fahnenflucht, Adam Angst oder Toxpack geteilt haben. Ob in kleinen Clubs oder auf großen Festivals; sie machen immer eine gute Figur und heizen dem Publikum ordentlich ein. In klassischer Besetzung mit Gitarre, Bass und Drums bleiben sie alles andere als klassisch, indem Splitterfaser bekannte Muster und feste Bandstrukturen hinter sich lassen und auf ihre eigene Art interpretieren. Deutschsprachige Texte, eingängige Melodien, mal Rock mal Punk - aber immer mit jeder Menge Spaß. LIVE EIN MUSS.

Weitere Infos zur Band: Facebook
Download: Bandfoto

Tragedy Of Mine

?

Auf ihrem Album-Debüt vermischen Tragedy Of Mine Melodie und Härte und vereinen dabei geschmackssicher Einflüsse wie In Flames, As I Lay Dying, Arch Enemy, Lamb Of God und Trivium zu einem großen Ganzen.

Treibende Riffs, ein wuchtiger Punch und epische Refrains scheinen sich bei dieser Band wie von alleine zu knackigen Songs mit Wiedererkennungswert und viel Druck zu verbinden. Der gezielte Blick über den Tellerrand ist dabei genauso Teil des Programms wie der eigene Stil, der sich bereits beim Debüt herauskristallisiert. Dem setzt der maskierte Fronter Steffen Bunke (in „Built To Resist“ prominent unterstützt von Bjorn Strid)mit seiner Performance zwischen finsteren Growls und ergreifendem Klargesang die Krone auf. In zehn Songs zeigen die Osnabrücker, dass eine wütende, aggressive Grundstümung und Ohrwürmer sich keinesfalls ausschließen, sondern sich im Gegenteil auf das Beste ergänzen.
Weitere Infos zur Band: Website | Facebook
Download: Bandfoto | Bandinfo

Xaja

?

Mit der Gesangsröhre, den Rockklampfen und dem gradlinigen Groove können die Xajoten ursprüngliche Vorbilder wie AC/DC, D.A.D. oder Rose Tattoo nicht abstreiten, haben aber ihren eigenen Sound entwickelt - und dieser steht seit Anfang an für Spaß, Freundschaft und Freiheit.
Als Urgestein der Osnabrücker Hardrockszene der 90er (z. B. mit dem Sampler "Wizzards from OS") hat Xaja über die Jahre in Eigenregie einige Alben (4 Tapes und 6 CD) verö?entlicht. Das 25-jährige Bestehen feierte die Band 2015 mit dem Unplugged Special "no voltage" als Album, Konzerten und einem Musikvideo des Coversongs "One". Anschließend ging es wieder an die härteren Ri?s und es erschien 2019 das Album "Dancing With The Devil" begleitet vom Musikvideo "Now and Here". Das 30-jährige Jubiläum wurde 2020 durch Corona ausgebremst, somit ist 2022 wieder eine nächste Scheibe in der Mache.

Weitere Infos zur Band: Website | Facebook
Download: Bandfoto

About Monsters

?

Die About Monsters sind Florian Brunemann an der Lead Gitarre, Madeleine „Maddy“ Wiebe singt, Sönke Heuer sitzt an den Drums, Torben Heuer spielt den Bass und Alexander Tepe die Gitarre und obwohl sie noch jung sind – alle gerade mal Mitte 20 – sind sie keine naiven Anfänger. „2010 haben Maddy, Sönke und ich angefangen Musik zu machen“, erinnert sich Torben. Bis 2014 waren sie – wie er selbst sagt – eine Schülerrockband, die jedoch nie still stand. Was vielleicht auch an ihrer Heimat Osnabrück liegt. „Wir haben eine gute, lebendige Musikszene, die sich aber sehr auf Metal fokussiert – oder Deutschrock. Das ist die Mode.“ Und für diese Mode interessierten sie sich so gar nicht, sondern für ihr eigenes Ding. „Schon damals, obwohl wir so jung waren, hatten wir viele Auftritte – auch kleine Festivalauftritte. Wir nahmen die ersten Lieder im Studio auf. Wir spielten vor 50, vor 100 und dann vor 200 Leuten. Wir haben schnell viel erreicht“, beschreibt Torben die zweite Phase ihres Werdegangs. Die letzte große Veränderung war, dass Maddy ihr Instrument beiseite legte: „Ich habe festgestellt, dass ich eine richtige Frontfrau sein will. Und das konnte ich nicht, wenn ich an den Mikroständer gebunden war und die Gitarre umgeschnallt hatte.“ Und die dadurch entstandene Lücke schloss Alex, der damit das Line-Up komplett machte.

Weitere Infos zur Band: Facebook
Download: Bandfoto

Kleinkunstbühne:

Alexander Mrohs (Autorenlesung)

?

Alexander Mrohs träumte schon in Kindertagen davon, ein eigenes Buch zu schreiben. Mit seiner Biografie "Und dann hab' ich in die Pfanne gemacht" hat sich der gebürtige Osnabrücker diesen Traum nun erfüllt. Der 37-jährige erzählt dabei humorvoll von acht turbulenten Jahren seines Lebens, zwischen Krankenhaus und Hochzeit, Reha und Sportbegeisterung.

Alexander Mrohs wuchs in Georgsmarienhütte auf, bevor es ihn beruflich nach Hamburg und München verschlug. Mittlerweile lebt er mit seiner Familie in Hagen am Teutoburger Wald

Download: Bandfoto

Alina Sebastian

?

Von Herzschmerz bis Empowerment.
Von Impulsiv bis Kontrolliert.
Von Zerbrechlichkeit bis Unabhängigkeit.

Die 5-fach vom Deutschen Rock & Pop Preis ausgezeichnete Sängerin und Songwriterin Alina Sebastian entwickelte durch Einflüsse von Pop- und Country Musik ihren eigenen Stil, der auf dem deutschen Musikmarkt einzigartig ist.

Sanfte Balladen am Klavier, eingängige Melodien an der Gitarre oder kraftvoll am Bass - allein oder mit ihrer Band im Rücken - nicht nur das Songwriting sondern auch die Shows sind abwechslungsreich und voller Energie.

Weitere Infos zur Band: Website | Facebook
Download: Bandfoto

Arsch&Eimer

?

Arsch trifft Eimer dachten beide beim ersten Zufallsgig… sofern es sich um einen runden Arsch und einen eckigen Eimer handelt. Wer wir sind, was wir sind und vor Allem was wir machen entsteht durch das Glück der Improvisation, auch gemeinsam mit Euch. Wir machen irgendwie Rap/HipHop/Freestyle/Entertainment mit Publikumsbeteiligung…. auf Zwangsbasis.

Slow- und Jazzbeats gepaart mit reden/rappen ohne Punkt und Komma über Gott und die Welt sind unsere Passion. Der Titel unserer Biographie würde lauten: Sarkasmasuchismüllmus - Untertitel: Gott weint, wenn er uns sieht. Sinn hat unser Output wenig, Spaß bringt er dafür umso mehr.

Download: Bandfoto

Grundhass

?

Die meisten Menschen kratzen sich vermutlich verwirrt am Kopf, wenn sie GRUNDHASS auf einer Bühne sehen. Verspricht der Name doch schäbigsten zwei bis drei Akkorde Deutschpunk und stumpfstes Paro- lengedresche. Wenn dann der sympathische Typ mit Akustikgitarre und dem Jürgen von der Lippeeskem Hemd die Bühne betritt und seine melodischen Hymnen mit teils absurden Texten aufführt ist klar, dass hier Etikettenschwindel vorliegen muss.

Dass der Name GRUNDHASS in die Irre führt, bewies der Solokünstler spätestens mit seiner ersten Single "Zusammen kaputt", die 2020 als Vorbote des 2021 erscheinenden Debütalbums "Wenig los" mit großen Wellen in die Musikwelt einschlug. Spätestens bei den ersten Klängen der Akustikgitarre wenden sich Ver- fechter des "echten Deutschpunks" wohl wieder Dosenbier und Schnorren zu. Was sie aber verpassen ist ein hoch melodiöses Album, gespickt mit vielen Raffinessen textlicher und musikalischer Art. Klar, Punkrock hält immer schön das Händchen, aber Popmusik und Folk sind stets in Rufweite. Bretternde Gitarren ste- hen wie selbstverständlich neben Akustikpopsongs.

GRUNDHASS singt von der ungerechten Verteilung von Wohlstand im einen und von unangenehmen Rei- sen im Flixbus im anderen Song. Toxische Beziehungen sind genauso Thema wie die eigene Dummheit. Grade wenn die Ernsthaftigkeit die Überhand gewinnen will, schüttelt das Album wieder einen Schenkel- klopfer aus dem Ärmel, ohne aber platt zu wirken. In seinem Debütalbum verarbeitet GRUNDHASS die Kindheit und Jugend in der Sauerländischen Pro- vinz und seinen Umzug in die große Stadt nach Berlin. Ein gelungener Spagat zwischen kleinbürgerlicher Gartenzaunromantik und exzessivem Großstadtleben. Und dazwischen all die Graustufen, die ihm auf dem Weg begegneten.

Weitere Infos zur Person: Website | Facebook
Download: Bandfoto

Jolle & Lego

?

Die beiden Brüder aus Georgsmarienhütte liefern mit deepen Texten auf dicken Beats eine unterhaltsame Show für jeden, der auf Technik, Inhalt und Witz beim Rappen Wert legt. Auch der von der NOZ auf Platz 1 der Lieder über Osnabrück gewählte Song „Osnabrück“ wird live performt, also hinkommen und abfeiern! Jo biddöööö!

Download: Bandfoto

Meadows

?

Intim, ergreifend, authentisch und tiefgründig: Meadows gibt sein Innenleben preis. Manchmal düster, manchmal hoffnungsvoll, aber immer voller Leben und Emotionen. Geboren und aufgewachsen ist der Fingerstyle Gitarrist und Songwriter Christoffer Wadensten in der Kleinstadt Söderköping an der Ostküste Schwedens. Er hat die letzten paar Jahre unter dem Pseudonym Meadows die Welt bereist und mit seiner introspektiven, akustischen Musik zahlreiche Clubs und Wohnzimmer erfüllt und verzaubert. Seine Musik vereint Menschen, macht Fremde zu Freunden und Fans, die in seiner Musik Zuflucht und Vertrauen finden.

Seine erste EP "The Only Boy Awake" wurde im Jahr 2016 durch das deutsche Label "What We Call Records" veröffentlicht. Der Titeltrack wurde in die Netflix-Serie "Tote Mädchen lügen nicht" ("13 Reasons Why") aufgenommen. Mittlerweile kann Meadows über 40 Millionen Streams vorweisen.

Der Titel von Meadows' neuem Album - "The Emergency Album" - ist inspiriert vom amerikanischem Lyriker Frank O'Hara. Es erzählt von der Fähigkeit einen Gefühlszustand während eines Notfalls zu fassen und spüren. Das Album markiert einen Wendepunkt in Wadenstens Leben und schafft Platz für einen neuen Zyklus in dessen Musik: Tiefsinnig, betrübt und wunderschön zugleich. Hier ist nichts gesampelt oder programmiert. Die Arrangements reichen von schlichter Gitarre und Stimme hin zu tiefgehenden, detailverliebten Songs. Man könnte Wadensten als "Mad Professor" im Studio bezeichnen, der mit akustischen Instrumenten und analogen Synthesizern ein zeitlos schönes Endergebnis schafft.

Weitere Infos zur Band: Website | Facebook
Download: Bandfoto

Mina Richmann

?

Mina Richman ist das Solo-Projekt der 23-jährigen Deutsch-Iranerin Mina Schelpmeier. Als gebürtige Berlinerin, die im kleinstädtischen Bad Salzuflen aufwuchs, hat sie früh Impulse aus der Großstadt mit in ihr Kinderzimmer genommen. Mit 16 Jahren hat sie ihre Gesangsausbildung begonnen und erste Auftritte hinterließen einen Hunger auf mehr. Bald begann sie Gitarre spielen zu lernen, damit sie von niemandem abhängig sein muss, um Musik zu machen. Davon inspiriert ist auch ihr Künstlername “Richman”, den sie aus dem bekannten Cher-Zitat “Mom, I am a rich man” entnahm. Ihr Drang nach Unabhängigkeit und ihre kritische Haltung gegenüber klassischen Geschlechterrollen, finden sich auch in ihren Texten wieder. Bevor die Pandemie einen abrupten Halt für ihre live-Auftritte bedeutete, performte Mina bei der Weltfrauentag Demonstration 2020 in Bielefeld und sang Duette mit dem Hamburger Musiker Bernd Begemann (Kunsthalle Bielefeld; NrzP). 2021 legt sie nun wieder los und spielte neben einigen Solo-Shows bereits im Vorprogramm von Enno Bunger und Alin Coen.

Inspiriert von starken Frauen wie Joan as Policewoman, Tracy Chapman und Nina Simone, begeistert sie ihr Publikum mit Herzlichkeit, einer Stimme, die bis ins Mark vordringt und einer Ehrlichkeit, die Humor und Verwundbarkeit zugleich zulässt. Aktuell arbeitet Mina Richman an ihrer Debut EP, für die sie eine Förderung der Initiative Musik erhält.

Weitere Infos zur Band: Facebook
Download: Bandfoto

Ronja Maltzahn

?

Ronja spielt Cello, Gitarre, Ukulele, Piano und liebt es, Geschichten zu erzählen. Vom Unterwegssein, von weiten Reisen, großen Träumen und Mut, von Begegnungen und Zusammenhalt. Auf der Bühne lädt sie den Zuhörer mit ihrer Band auf eine musikalische Weltreise ein, durch verschiedene Sprachen und Länder. Vor vier Jahren hat sie ihren argentinischen Musikpartner Fede in Italien kennengelernt, die beiden haben seitdem gemeinsam 15 Länder bereist, über 300 Konzerte gespielt und zwei Studioalben produziert. Das aktuelle Album mit dem Titel "#worldpop - der Sound von Fernweh" ist in Kollaboration mit 32 Musikern und 18 grafischen Künstlern aus verschiedenen Ländern entstanden, die zu jedem Song ein individuelles Artwork für die gerahmte Booklet-Galerie gestaltet haben. Das Motto lautet "It takes teamwork to do dreamwork." Aus zahlreichen Reisen und Konzerten ist Ronjas bunte Musikerfamilie zusammengewachsen, das BlueBird Orchestra: Mit Geige, Saxophon, Flöte, Piano, Drums, Bass, Nyckelharpa, Horn, Trompete und mehrstimmigem Gesang zeichnen ihre Mitmusiker große Klangbilder um Ronjas Geschichten. Zwischen Nebelschwaden, bunten Lichtern und Seifenblasenmeer geht es nicht nur um musikalische Vielfalt. Hier geht es um die Vermittlung eines Lebensgefühls von Freiheit, Leichtigkeit und Fantasie. 2021 wurde Ronja stolze Gewinnerin von Udo Lindenbergs Panikpreis, der junge Musiker*innen ermutigt: #machdeinding! Im Sommer plant Ronja eine CD-Veröffentlichung als Antwort auf das Thema Fernweh, eine Rückbesinnung zu ihren muttersprachlichen Wurzeln mit besonderem Fokus auf Lyrik und Poesie: "Heimweh" (VÖ: 29.07.22)

Weitere Infos zur Band: Website | Facebook
Download: Bandfoto

Saxpack

?

Das Saxophon-Ensemble "SaxPack" wird durch sechs begeisterte Saxophonisten aus dem Landkreis Osnabrück repräsentiert, die seit 2018 zusammen musizieren. Ihr Repertoire reicht von Klassikern wie "Don't stop me now" bis hin zu modernen Werken wie "Blinding Lights". Gemeinsam haben die Stücke vor allem eines: Sie sollen sowohl den Musikern als auch dem Publikum Spaß machen und gute Laune verbreiten

Download: Bandfoto

Sonar Teutonicus

?

Die Spielleute Sonor Teutonicus sind seit 2004 unterwegs und sorgen mit akusatischem Mittelalter Folk-Rock für Stimmung auf Stadtfesten, Mittelaltermärkten, Festivals, Hochzeiten und Banketten. Ob auf der großen Bühne oder mitten unter dem Volk, stets begeistern sie jung und alt!

Respektvoll und frech, traditionell und rockig, akustisch und authentisch- alte Musik in modernem Gewand durch die Jahrhunderte transportiert in die Gegenwart!

Weitere Infos zur Band: Website | Facebook
Download: Bandfoto

Womuka

?

Womuka, oder auch die Wohnzimmermusikanten, machen deutschen Akustikgitarrenpunkrock wie es die Ärzte nie versucht haben. Die drei Jungs bringen das Publikum lachend zum Weinen und tanzend zum Schwitzen. Nach einem Jahr Konzerttraining in westfälischen Kneipen haben Womuka Selbstironie, Bier und durchgeschwitzte Bandshirts in ihrem Debutalbum: "Stabile Saitenlage" vereint. Nach dem fulminanten Livealbum hat die Band 2020 im Studio verbracht, um neuen Songs zu aufzunehmen, die nun nach und nach veröffentlicht werden.

Bei Konzerten, sowie auf CD beweisen die drei Spaß an der akustischen Musik, Begeisterung für ihr Projekt und einen kreativen Umgang mit Worten. Es geht vor allem um weniger Besungenes, wie Liebesbeziehungen zu Autos, Millionärsfantasien durch Klobesuche und Billyregale. Nach ausschweifenden Auftritten bei (un-)bekannten Festivals wie dem Open Flair, dem Pell Mell und zahlreichen dubiosen Stadtfesten, sollte auch die Zeit nach Corona wieder ganz den Wohnzimmerkonzerten und Festivals gewidmet werden. Denn dort schlagen Herz und Leber der Band.

Weitere Infos zur Band: Website | Facebook
Download: Bandfoto

Yoga mit Marieke

?

Marieke Börger, Heilpraktikerin für Physiotherapie und Yogatherapeutin. "Bei mir geht es immer um die Ausrichtung des Körpers entlang anatomischer Grundlagen, sodass effizientes und gesundes Bewegen entsteht. In Kombination mit bewusster Atmung ermöglicht dies in Kontakt zu treten mit sich selbst. Das kann mal lustig und wild, mal meditativ und tiefgreifend sein. Du entscheidest!“

Weitere Infos zur Band: Website | Facebook
Download: Foto

Tickets Vorverkauf:

Kombitickets Preisstufe: ab 55,00 €
Tagestickets Donnerstag: ab 25,00 €
Tagestickets Freitag: ab 35,00 €
Tagestickets Samstag: ab 35,00 €

Erhältlich an allen bekannten VVK-Stellen, unter www.eventim.de sowie per Mail an tickets@huette-rockt.de erhältlich. Die Vorverkaufsstellen vor Ort sind Schreibwaren Fröse, Oeseder Straße 78 sowie Kleinheider Hörsysteme, Hindenburgstraße 24, beide in 49124 Georgsmarienhütte.
Camping-Tickets sind für 10 Euro, Wohnmobil-Tickets für 15 Euro ab sofort erhältlich unter www.shop.huette-rockt.de


Präsentatoren:

SLAM, Ultimo & Tough Magazin


Akkreditierung:

Akkreditierungsanfragen nehmen wir gerne entgegen. Unbedingte Voraussetzung für eine Akkreditierung ist eine Ankündigung bzw. ein Vorbericht. Wir bemühen uns, alle Akkreditierungswünsche zu erfüllen, bitten jedoch um Verständnis, dass für Pressekarten nur ein begrenztes Kontingent zur Verfügung steht. Ein Anspruch auf Akkreditierung besteht nicht! Es werden maximal 2 Personen pro Medium akkreditiert.

Zur Registrierung: Registrierung


History:

Entstehung:
Georgsmarienhütte, 11. August 2006: Der gemeinnützige Verein "Die Hütte rockt e.V." wurde mit dem Ziel "der Förderung der Kultur durch Unterstützung verschiedener Musikprojekte" aus der Taufe gehoben! Neben diversen kleineren Veranstaltungen, bei denen regionale Bands und Musiker gefördert werden, sollte einmal im Jahr etwas Einzigartiges in Georgsmarienhütte und Umgebung geschaffen werden, ein Open-Air-Rockfestival über 2 Tage hinweg mit angeschlossenem Campingplatz: Das "Hütte Rockt Festival"!
Um dieses Vorhaben zu verwirklichen ist der Verein auf seine Vereinsmitglieder sowie auf freiwillige Helfer vor Ort angewiesen. Im ersten Veranstaltungsjahr 2007 waren es bereits 50 Mitglieder und 100 freiwillige Helfer, die für einen reibungslosen Ablauf für die 2000 Besucher und 16 Bands/Künstler an 2 Tagen sorgten. Somit ist das Hütte Rockt Festival seit dem ersten Tag seines Bestehens das größte musikalische Event im Osnabrücker Land.
Regelmäßig trifft sich der Verein um neue Ideen auszutauschen und sich abzustimmen. Dabei hat wirklich jeder die Möglichkeit, sich einzubringen und mitzugestalten.


Entwicklung:
Der Verein und das Festival finden Jahr für Jahr neue Unterstützer, Mitglieder, Helfer, Sponsoren und Sympathisanten. Und auch für die Stadt Georgsmarienhütte ist das "Hütte Rockt Festival" eines der wichtigsten kulturellen Veranstaltungen und auch für die 32.000- Bewohner ist das Festival nicht mehr wegzudenken.
Mit dem Bürgermeister der Stadt Georgsmarienhütte Ansgar Pohlmann sowie dem Landrat des Landkreises Osnabrück Dr. Michael Lübbersmann hat der Verein wichtige politische Führsprecher gewinnen können.
Seit 2014 wird der "Die Hütte rockt e.V." sogar vom "Landschaftsverband Osnabrück Land e.V." unterstützt. Der 1985 gegründete Verein gehört heute zu insgesamt 13 Landschaften und Landschaftsverbänden, welche niedersachsenweit regionale Kulturpflege und -förderung betreiben.
Neben einmaligen Veranstaltungen wie "Rock gegen rechts" (2009), dem Rock49-Bandwettbewerb (2010) und diversen Rock-Partys wird seit 2015 das "Hüttenmarkt Rockbattle" veranstaltet. Dem Sieger wird ein Auftritt auf dem Hütte Rockt Festival beschwert.
Gezeichnet von schlechtem Wetter des immer im August stattfindenden Festivals, musste der Verein ohne einem dicken finanzielle Polster - da gemeinnützig - einige Rückschläge erleiden und stand des Öfteren kurz vor dem Aus! Doch dank der leidenschaftlichen, kreativen, durchhaltefähigen Mitgliedern, die mit Herz und Seele für das Festival brennen, sowie diversen Unterstützern, kann das Ruder immer wieder herumgerissen werden.


Stand heute:
Über 10 Jahre Erfahrung hat das Festival inzwischen auf dem Buckel, man merkt kaum noch, dass die Macher das Festival neben ihren festen Jobs organisieren. Das Team ist eingespielt, einiges teils in professionelle Hände gelegt und auch neu Dazugekommene werden mit Links in ihren Verantwortungsbereich eingearbeitet. Inzwischen reißen sich nicht mehr nur lokale Künstler darum auf der großen Bühne zu spielen, Stars wie Madsen, J.B.O., Donots oder Danko Jones begeisterten bereits Georgsmarienhütte. Der bisherige Besucherrekord liegt bei 4400 Besuchern (2017) an 2 Tagen.
Diverse Nebenprojekte auf dem Festival wie "Hütte Rockt Kids", welches 2017 ins Leben gerufen wurde, "Pro Bono" bei dem Teilnehmern u.a. eine Backstage-Führung beschert werden oder die "Open Stage" bei der jeder Mal Rock-Star spielen darf, runden die beiden Tage ab und machen das Hütte Rockt Festival noch familienfreundlicher.